Caritas und Soziales - Soziale Dienste

Natürlich gibt es auch in der aufstrebenden Stadt Freising mit Flughafen, Universität, Schulen und zahlreichen Betrieben vielfältige und oft versteckte Nöte. Grundsätzlich versteht sich dabei jeder Mitarbeiter im Pfarrverband, egal ob beruflich oder im Ehrenamt, als Ansprechpartner.

Erfreulicherweise gibt es aber auch sehr viele fachlich ausgebildete, kompetente Menschen in unterschiedlichen kirchlichen und sozialen Einrichtungen und Gruppierungen:

  • Das Caritas-Zentrum Freising
    www.caritas-freising.de
    mit seinen weit gefächerten Diensten hilft in fast allen Sorgen und Nöten.
  • Die Wärmestube Freising e.V.
    http://fs-waermestube.de/
    (hervorgegangen aus der Franziskanischen Gemeinschaft) bietet täglich außer Samstag ein warmes Mittagessen in den Räumlichkeiten des Pallotti-Hauses an.
  • Die katholische Männerfürsorge
    betreibt eine kleine, saubere Übernachtungsmöglichkeit für Wohnsitzlose (zur Zeit geschlossen).
  • Das Zentrum der katholischen Jugendfürsorge
    http://www.jugendhilfe-nord.de/
    für die Landkreise Freising, Landshut, Erding und Dachau befindet sich in Freising. Es kümmert sich um Waisenkinder im Kinderheim St. Klara an der Kammergasse, um Kinderhorte, gibt schulische Betreuung und ambulante Hilfe.
  • Frauenbund
    (siehe ⇒hier)
    und Kolping
    (siehe ⇒hier)
    machen Aktionen, wie Verkauf von Selbstgebasteltem und spenden den Erlös an caritative Projekte.
  • Die Freisinger Tafel e.V.
    http://www.freisinger-tafel.eu/
    sammelt qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel ein, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, und verteilt sie an Menschen in Not.

Zahlreiche Pfarrangehörige wirken darüber hinaus ehrenamtlich in verschiedensten Diensten bei der Nachbarschaft, in den Altenheimen, bei der Lebenshilfe und bei Sammlungen und nicht zuletzt als Spender mit.


Katholischer Pfarrverband St. Korbinian in Freising; Text: Pfarrer Lederer; Ed: HCB; zuletzt aktualisiert am 19.06.2017

Nach oben