Pfarrgemeinderatswahl am 25. Februar 2018

Pfarrei St. Jakob, Freising-Vötting
Informationen zur Pfarrgemeinderatswahl 2018

1. Die Pfarrgemeinderatswahl findet am Sonntag, 25. Februar 2018 statt.

2. Anzahl der zu wählenden Kanditat(inn)en

Der amtierende Pfarrgemeinderat hat die Anzahl der zu wählenden Kanditat(inn)en
auf (wie bisher) 8 festgelegt.

3. Wahlordnung für den Pfarrgemeinderat in der Erzdiözese München und Freising (Auszug):
(§ 3, Abs. 1, 2, 4, 5, § 11, Abs. 2)

Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates nach § 2 werden von allen wahlberechtigten Pfarrgemeindemitgliedern in geheimer und unmittelbarer Wahl gewählt. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder der Pfarrgemeinde, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben und im Übrigen die Voraussetzungen nach § 4 erfüllen.
Das Wahlrecht für Katholiken / Katholikinnen kann nur einmal und grundsätzlich nur in der
Pfarrgemeinde ausgeübt werden, in der das Pfarrgemeindemitglied seinen Hauptwohnsitz hat.

In Ausnahmefällen kann wahlberechtigten Personen, die ihren Hauptwohnsitz außerhalb der Pfarrei haben, auf Antrag ein Wahlrecht gewährt werden. Maßstab für eine Änderung des aktiven Wahlrechts ist die Teilnahme am Leben der Pfarrgemeinde. Die Entscheidung darüber fällt der Wahlausschuss. Sie ist endgültig und nicht anfechtbar.
Zur Erreichung des aktiven Wahlrechtes des Wählers / der Wählerin in der „Wahlpfarrei“ muss dieser/diese das Formular für die Streichung im Wählerverzeichnis der Pfarrgemeinde, in der er/ sie den Hauptwohnsitz hat, und für die Eintragung in das Wählerverzeichnis der „Wahlpfarrei“ vom Wahlausschuss der Pfarrgemeinde, in der er/sie den Hauptwohnsitz hat, bestätigen lassen und in der „Wahlpfarrei“ vorlegen.

Die Pfarrgemeinderatswahl wird grundsätzlich als Allgemeine Briefwahl durchgeführt. Bei der Allgemeinen Briefwahl werden allen Wahlberechtigten bis spätestens zwei Wochen vor dem Wahltermin folgende Wahlunterlagen zugesandt oder ausgehändigt:
(Brief)Wahlschein, Stimmzettel, Stimmzettelumschlag, Wahlbriefumschlag.

4. Kandidat*innenvorschläge können bis spätestens 07. Januar 2018 eingereicht werden.

5. Ausübung des Wahlrechts in einer anderen Pfarrgemeinde:

Formular auch im Internet: https://www.erzbistum-muenchen.de/cms-media/media-39999020.pdf
Damit muss zuerst eine Streichung aus dem Wählerverzeichnis der Hauptwohnungs-Pfarrgemeinde beantragt werden.

6. Dem Wahlausschuss gehören an:

In Vertretung des Pfarrers P. Christian Stumpf SAC,
aus der Kirchenverwaltung Siegfried Haberstetter und Dr. Thomas Haslbeck sowie
aus dem amtierenden Pfarrgemeinderat Martin Bauer, Reinhard Engemann und Hannelore Walter.


Katholische Pfarrei St. Jakob in Freising-Vötting; Ed: HS; zuletzt aktualisiert am 21.11.2017